Migrantinnen auf Erfolgskurs

migrantinnen job einladung web

Welche Wege schlagen Frauen ein?
Wie lange dauert es, die deutsche Sprache zu erlernen und einen Job zu bekommen oder sich selbstständig zu machen?
Die VHS REGION Lüneburg zeigt in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen und der KVHS Harburg Portraits von Frauen aus der Region Lüneburg mit ausländischen Wurzeln, die sich beruflich etabliert haben.
Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, hat 2016 zum Themenjahr Partizipation erklärt. Wie aber können sich Migrantinnen Chancen erarbeiten und beruflich in der neuen Heimat ankommen? Dies zeigen 12 Migrantinnen, die ihren Weg erfolgreich in der Region Lüneburg und im Landkreis Harburg gefunden haben.
Sie kommen aus ganz unterschiedlichen Ländern – aus Syrien, Kenia, Chile, Griechenland, Großbritannien, dem Iran, Russland, Polen, der Ukraine, Pakistan, Kolumbien und China. Das berufliche Spektrum der Frauen reicht von der international gefragten Expertin für Orthopädietechnik oder der erfolgreichen Professorin für Biodiversitäts- und Ökosystemforschung bis hin zur promovierten Diplom-Ingenieurin für Elektrotechnik, die bis heute bereits sechs Patente angemeldet hat. So sehr sie sich in Beruf und Charakter, Herkunftsfamilie und Kultur unterscheiden – sie haben etwas Wichtiges gemeinsam: ihre Ausbildung und ihren Berufsweg hier in Deutschland haben sie selbst aktiv gestaltet.
Schwierigkeiten wie Sprachbarrieren, nicht anerkannte Berufsabschlüsse oder gar Rassismus im Alltag konnten sie nicht entmutigen. Sie haben sich Beratung gesucht und dabei kompetente Unterstützung, freundliche Kolleginnen und neue Freundinnen gefunden. Mit viel Energie und Lebensfreude, Ehrgeiz und Eigenverantwortung haben sie sich ihren Platz erkämpft. Nicht nur für sich, auch für ihre Kinder, die sie neben dem Beruf erziehen und auch für alle anderen Migrantinnen, die ihnen folgen werden.
Mehr noch: heute geben sie die Hilfe, die sie selbst erfahren haben, an andere Menschen - Migranten wie Deutsche - weiter. Durch Sprachkurse und Übersetzungen, Patenschaften und Austauschprogramme oder Eltern-Kind-Gruppen und internationale Frauentage. Die Kultur ihres Herkunftslandes vergessen sie dabei nicht, sondern verbinden diese mit ihrem neuen Leben in Deutschland. Indem sie orientalische Tanz- und Kochkurse geben, ihre Muttersprache in Kursen an der Volkshochschule und der Universität vermitteln, Schwangere mit lateinamerikanischen Methoden überraschen oder mit einer eigenen Musikband bei öffentlichen Auftritten begeistern.
Die Porträts dieser Powerfrauen zeigen: Frauen mit Migrationserfahrung sind kreativ und leistungsstark, weltoffen und risikofreudig. Sie haben Ambitionen und Ausdauer. Migrantinnen können sehr viel, weil sie selbst es wollen. Hierbei werden sie unterstützt von der Volkshochschule in Lüneburg und der Kreisvolkshochschule Landkreis Harburg sowie der Koordinierungsstelle für Frau und Wirtschaft, die Migrantinnen bei der Qualifizierung, der Integration in den deutschen Arbeitsmarkt oder der Existenzgründung beraten. Diese Ausstellung zeigt Frauen, die Vorbilder sind für andere.

Wir laden Sie herzlich zu dieser Ausstellung ein!

 

 

Anmeldung und

Kursinformation

 

Telefon: 04131 1566-0

 

E-Mail: vhsinfo@vhs.lueneburg.de 

 

Unsere Öffnungszeiten finden

 

Sie unter vhs Service 

 

 

Veranstaltungsorte

hier

 VHS Programmheft 1_2017

 

titel 1 2017 web

 

Download als pdf

alle Kurse online

 

Auslagestellen