Statements der Bürgermeister*innen
Startseite100 Jahre VHSStatements der Bürgermeister*innen

10 Außenstellen hat die Volkshochschule im Landkreis: 

Adendorf, Amelinghausen, Bardowick, Bleckede, Dahlenburg, Gellersen (Reppenstedt), Ilmenau (z.T. Melbeck und Deutsch Evern), Neuhaus, Ostheide (Barendorf) und Scharnebeck! In den größeren Gemeinden (später oft Samtgemeindesitz) wurden Kurse angeboten, um allen Menschen wohnortnahe Teilnahme zu ermöglichen. 
Mit Hilfe engagierter Außenstellenleitender und in guter Zusammenarbeit mit den örtlichen Gemeindeverwaltungen waren dies sogar 40 Jahre lang die einzigen Kursorte der damaligen Kreisvolkshochschule Lüneburg. Heute sind die VHS-Außenstellen Knotenpunkte im Netzwerk der Bildungslandschaft in der Region. Auch in der heutigen mobilen und digitalen Welt sind die Kursangebote „vor Ort“ nach wie vor gefragt und geschätzt.

Wir haben die Bürgermeister*innen um Statements zu folgenden 
Themen gebeten:
• Was bedeutet für mich VHS 
• Welche Wünsche für die Zukunft
• Schwerpunktaufgaben der VHS
• VHS als Orte der Demokratie
• VHS als Orte für Bildung für alle

Christoph Maltzan

Samtgemeindebürgermeister in der Samtgemeinde Dahlenburg

Was bedeutet für mich VHS:
Für mich bedeute VHS neben der typischen Förderung der Erwachsenenbildung, Neues zu erleben und zu entdecken und vor allem das in der Jugend Versäumte als Erwachsener mit Freude nachzuholen.

Welche Wünsche für die Zukunft:
Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Volkshochschule auch weiterhin ein breit aufgestelltes Bildungsprogramm anbieten kann und ich die Zeit finde, den einen oder anderen Kurs zu besuchen.

Schwerpunktaufgaben der VHS:
Als Schwerpunktaufgaben sehe ich die „Grundbildung“ und das Nachholen von Schulabschlüssen.

VHS als Orte der Demokratie:
Durch geschichtliche bzw. zeitgeschichtliche Kurse wird die politische Bildung vertieft und das Demokratieverständnis gefördert und gestärkt.

VHS als Orte für Bildung für alle:
Durch die vielfältigen Angebote gerade im Bereich Schulabschlüsse kann in der Jugend Versäumtes von Jedermann nachgeholt werden. Die VHS trägt damit zum lebenslangen Lernen bei.


Claudia Kalisch

Samtgemeindebürgermeisterin in der Samtgemeinde Amelinghausen

Was bedeutet für mich VHS:
Die VHS ist für mich ein besonders wertvoller Ort, an dem alle Bürgerinnen und Bürger - ganz nach persönlichen Neigung und Fähigkeit - die Möglichkeit zum lebenslangen Lernen erhalten.

Welche Wünsche für die Zukunft:
Ich wünsche der VHS für die Zukunft, dass sie ihren gesellschaftlichen Auftrag weiterhin so hervorragend zu erfüllt vermag, wie in den vergangenen 100 Jahren.

Schwerpunktaufgaben der VHS sind, Bildungs- und Qualifizierungsangebote für alle Bevölkerungsschichten, Nationalitäten und Altersgruppen zu entwickeln und anzubieten.

VHS als Orte der Demokratie bringen die Menschen, egal ob einheimisch oder zugereist, zu einander, um gemeinsam zu lernen und leisten so einen wertvollen Beitrag zur politischen Bildung in unserem Land.

VHS als Orte für Bildung für alle sind in einer Zeit des gesellschaftlichen und politischen Wandels, wichtiger denn je.„Wissen ist Macht – Macht ist Wissen“, wusste schon Karl Liebknecht vor 100 Jahren mit Rückgriff auf den englischen Philosophen Francis Bacon.


Grit Richter

Bürgermeisterin in Amt Neuhaus

Was bedeutet die VHS für mich:

VHS ist die Chance der Fortbildung, in jedem Lebensalter, ohne weite Wege, dabei Spaß zu haben und neue Leute kennen zu lernen. VHS ist auch die Chance, eigenes Wissen an andere Menschen weiter zu vermitteln.

Wünsche für die Zukunft:

Ich würde mir wünschen, dass die Außenstellen auf dem Lande erhalten bleiben, es immer genügend Kurs- Angebote vor Ort gibt und diese auch stets gut besucht werden.

Als Schwerpunktaufgaben der VHS sehe ich den Erhalt von Vielseitigkeit in der Angebotspalette und Modernität sowie Anpassung an gesellschaftliche Entwicklungen. Die Menschen müssen an Weiterbildung interessiert bleiben. Es muss gleichzeitig gelingen diejenigen zu finden, die ihr Können und Wissen gern an Interessierte weitergeben.

VHS und Demokratie sehe ich im engen Zusammenhang. Politische Bildung ist heute wichtiger denn je und insbesondere Frauen sollten sich angesprochen fühlen politisch tätig zu sein.

VHS sehe ich als Orte der Bildung für alle – ganz egal welcher Herkunft die Menschen sind und ob sie eine Vorbildung haben, deswegen sind Angebote erforderlich, die auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind. Das gilt für alle Bildungsbereiche.


Norbert Meyer

Samtgemeindebürgermeister in der Samtgemeinde Ostheide

Was bedeutet für mich VHS: Bildung, in allen Facetten!

Welche Wünsche für die Zukunft: Weitere interessante Bildungsangebote, auch im ländlichen Raum!

Schwerpunktaufgaben der VHS: Die Erwachsenenbildung! Ich begrüße es z.B. sehr, dass Menschen, die aus verschiedensten Gründen eine zweite Chance benötigen, diese bei der VHS bekommen, um z.B. einen Schulabschluss nachzuholen!

VHS als Orte der Demokratie - mit Sprachkursen und vielen mehr!

VHS als Orte für Bildung für alle - jung und alt, Mann und Frau, egal welchen Glaubens, egal welcher Nationalität!


Peter Rowohlt

Samtgemeindebürgermeister in der Samtgemeinde Ilmenau

Was bedeutet für mich VHS:

Erwachsenenbildung in einer Zeit, in der lebenslanges Lernen alltäglich geworden ist

Welche Wünsche für die Zukunft:

Weiterhin ein breit aufgestelltes Angebot, dass für viele Zielgruppen spannend ist. Flexibilität und den Blick für jede Altersgruppe offen.

Schwerpunktaufgaben der VHS:

Sprache als Integrationsmittel. Sowohl um hier Fuß zu fassen, wie auch für Deutsche, die als Touristen das Land im Ausland vertreten.  

VHS als Orte der Demokratie:

Bildung als Mittel der Aufklärung ist immer der erste Schritte für Verständnis und Verständigung.

VHS als Orte für Bildung für alle:

Das sollte hoch gehalten werden. Wir können uns in der Bildung keine Mehrklassengesellschaft leisten.


Heiner Luhmann

Samtgemeindebürgermeister in der Samtgemeinde Bardowick

Die VHS bedeutet für mich, mich unabhängig von sozialen, wirtschaftlichen, religiösen und ethnologischen Rahmenbedingungen lebenslang weiterbilden zu können.  Es bedeutet unermesslichen Freiraum.

Ich wünsche der VHS für die Zukunft, dass sie weiterhin allen Fragestellungen und Entwicklungen frei und unabhängig begegnen kann, um sich wechselnden Herausforderungen stellen zu können.

Die Schwerpunktaufgabe der VHS lässt sich für mich am besten durch ein Zitat des chinesischen Philosophen Kuan Tzu beschreiben „Planst Du für ein Jahr, säe Korn, planst Du für ein Jahrzehnt, so pflanze Bäume, planst Du für ein Leben, bilde Menschen.“

VHS sind Orte der Demokratie, weil hier außerschulische politische Jugend- und Erwachsenenbildung, die ein fester Bestandteil der politischen Kultur sein muss und dafür unabhängige sowie verlässliche Rahmenbedingungen benötigt, betrieben und gelebt wird.

VHS sind Orte der Bildung für alle, weil sie Begegnungen mit Menschen aller Couleur ermöglichen.


Jens Böther

Bürgermeister der Stadt Bleckede

Was bedeutet für mich VHS…

Die VHS ist für mich eine feste Säule in unserem Bildungssystem. Hier ist lebenslanges Lernen möglich. Für mich ist wichtig, dass die VHS auch Impulse für die Weiterentwicklung Ihrer Kundinnen und Kunden gibt und auch den Spaß am Lernen weckt und erhält. Außerdem ist die VHS für mich die Einrichtung, in der durch die Gestaltung der Inhalte eine Region das Bildungsangebot mitgestalten und den sich ändernden Bedarfen anpassen kann.

Welche Wünsche für die  Zukunft…

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die VHS immer am Ball des Bildungsbedarfes bleibt. Digitalisierung, Integration, geändertes Freizeitverhalten, neue Bildungsformate und Internationalisierung stellen neue Anforderungen, die gestaltet und aufgenommen werden müssen.

Schwerpunktaufgaben der VHS…

Zu den Schwerpunktaufgaben der VHS zähle ich neben dem klassischen Bereichen wie Sprachen, EDV, Gesundheit auch Angebote für nicht deutschsprachige Zielgruppen mit dem Ziel, die deutsche Sprache und die Werte unserer Gesellschaft als Grundlage für eine erfolgreiche Integration zu vermitteln.

VHS als Orte der Demokratie…

Bildung ist eine Grundvoraussetzung für unsere Demokratie. Aber leider auch keine Garantie dafür. Die Anhebung des Bildungsstandards hat letztlich die Demokratisierung unseres Landes ermöglicht. Die Werte unser demokratisch-freiheitlichen Grundordnung müssen aber auch Bestandteil und Inhalt des Bildungssystems VHS sein.  

VHS als Orte für Bildung für alle...

Die VHS muss allen Menschen an vielen Orten in unserem Flächenlandkreis ohne große Hürden zugänglich sein. Einen ÖPNV in den Abendstunden gibt es im Landkreis nur rudimentär, daher muss das Angebot in der Fläche vor Ort erreichbar sein. Bildung muss auch erschwinglich bleiben und alle Zielgruppen im Auge haben.


Thomas Maack

Bürgermeister der Gemeinde Adendorf

Was bedeutet für mich VHS:

Dass die Institution Volkshochschule ein etabliertes Erfolgsmodell ist, belegen die Zahlen auf eindrucksvolle Weise. Die Volkshochschule ein unverzichtbarer Ort der Bildung für alle Bevölkerungsschichten in unserer Gesellschaft.

Welche Wünsche für die Zukunft:

Ich freue mich, dass unsere Volkshochschule mit ihren hochwertigen Programmen immer weiter am Ziel arbeitet, Bildung für alle Bürgerinnen und Bürger anzubieten. Bildung erfahren, das bedeutet eben nicht nur Lernen, sondern unter anderem auch kreativ zu sein. Ich wünsche mir weiterhin interessante Veranstaltungen die begeistern und die Bevölkerung ansprechen. Durch ein attraktives Bildungsangebot wird der Fortbestand der VHS aus sich selbst heraus gesichert. In diesem Sinne wünsche ich mir das auch für die nächsten 100 Jahre.

Schwerpunktaufgaben der VHS:

Die VHS ist dem Ziel verpflichtet, Menschen die aktive Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. Die demokratischen Rechte bekannt zu machen und dies mit einem hochwertigen Bildungsangebot allen Menschen zu ermöglichen. Hierbei sollte die finanzielle Leistungsfähigkeit der Allgemeinheit beachtet und somit einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich gemacht werden. 

VHS als Orte der Demokratie:

Seit 100 Jahren fungieren die Volkshochschulen als Orte der demokratischen Bildung, sie sind Treffpunkte für Menschen aus allen Ländern der Erde und unterschiedlicher sozialer Herkunft, sie bieten Räume, um miteinander und voneinander zu lernen.

VHS als Orte für Bildung für alle:

Demokratie braucht Bildung - das ist auch heute noch aktueller Anspruch der Volkshochschule und ein Teil des Fortbestandes des demokratischen Zusammenlebens.


Steffen Gärtner

Samtgemeindebürgermeister in der Samtgemeinde Gellersen

Ich verbinde die VHS mit meiner Erfahrung beim Erwerb der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung. Das hat mich persönlich vorangebracht und motiviert mein Studium anzutreten.

Daher ist mein Wunsch, dass diese und weitere Angebote weiter gestärkt werden. Nach meiner Auffassung ist dies die Schwerpunktaufgabe der VHS - nämlich vielfältige Bildungsangebote für alle Bürgerinnen und Bürger vorzuhalten.

Die angebotene politische aber auch kulturelle Bildung oder auch Integrations- und Sprachkurse tragen zur VHS als Ort der Bildung für alle bei. Die VHS als Ort der Demokratie muss aber auch gesellschaftlichen Diskurs auf Basis unserer demokratischen Ordnung zulassen.

Für diese Aufgaben und Herausforderungen wünsche ich der VHS auch für die nächsten 100 Jahre alles Gute und stets gutes Gelingen.

Lars Gerstenkorn

Samtgemeindebürgermeister in der Samtgemeinde Scharnebeck

VHS bedeutet für mich ….

- zusätzliches Bildungssystem
- vielfältige Angebote
- Möglichkeit und Motivation, auch im Alter noch dazu zu lernen
-  soziale Kontakte/Gleichgesinnte kennenlernen
- neugierig zu bleiben
- Freude am Lernen
- nachholen, was man vielleicht versäumt/vernachlässigt hat

Schwerpunktaufgaben der VHS:
Flexibel sein im Angebot auf die aktuellen Bedürfnisse, Trends  und gesellschaftlichen Gegebenheiten und Entwicklungen
Regional breites Angebot (nah am Bürger)

VHS als Orte der Demokratie …

VHS als Orte für Bildung für alle …
durch finanzielle Ausstattung Möglichkeit der Bildung für alle/Bildung, die man sich leisten kann

Gemeinnützige Bildungs- und Kulturgesellschaft Hansestadt und Landkreis Lüneburg mbH

Volkshochschule REGION Lüneburg

Haagestraße 4 | 21335 Lüneburg
04131 1566-0
04131 1566-150
vhsinfo@vhs.lueneburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 08:00 - 13:00 Uhr
Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag 08:00 - 10:00 Uhr

Die Volkshochschule REGION Lüneburg ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Logo AEWBLogo AZAVFrühkindliche Bildung