Gesellschaft und Politik

Jüdisches Leben in Lüneburg


Kursnummer 191-14300
Beginn So., So, 21.07.2019 um 11:00 Uhr, 11:00 - 13:15 Uhr
Kursgebühr EUR 5,00, ermäßigt: EUR 2,50 vor Ort zu zahlen
Dauer 1 Termin
Kursleitung Team Geschichtswerkstatt Lüneburg e.V.
Kursort Treffpunkt Geschichtswerkstatt, Heiligengeiststr. 28 (DGB-Haus)
Dokumente zum Kurs Zu diesem Kurs sind keine Dokumente vorhanden
Für 200 jüdische Lüneburger/innen wurde 1894 von der Jüdischen Gemeinde in Lüneburg eine Synagoge eingeweiht. An der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung Lüneburgs waren jüdische Lüneburger/innen aktiv beteiligt. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde ihre Mitarbeit im öffentlichen Leben boykottiert, Juden/Jüdinnen wurden vertrieben. Sie wanderten aus oder wurden in Konzentrationslager deportiert und ermordet. Auf diesem Rundgang erfahren Sie, wo und wie jüdische Familien in Lüneburg gelebt und gewirkt haben. Im Anschluss an die Stadtführung wird eine Gesprächsrunde in der VHS REGION angeboten.

Plätze frei





Datum
21.07.2019
Uhrzeit
11:00 - 13:15 Uhr
Ort
Treffpunkt Geschichtswerkstatt, Heiligengeiststr. 28 (DGB-Haus)


Gemeinnützige Bildungs- und Kulturgesellschaft Hansestadt und Landkreis Lüneburg mbH

Volkshochschule REGION Lüneburg

Haagestraße 4 | 21335 Lüneburg
04131 1566-0
04131 1566-150
vhsinfo@vhs.lueneburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 08:00 - 13:00 Uhr
Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag 08:00 - 10:00 Uhr