Gesundheit
Gesundheit Kursdetails

Life Kinetik® - Gehirntraining mit Bewegung - Informationsveranstaltung

Optimieren Sie Ihre Gehirnleistung


Kursnummer 191-31351
Beginn Mo., 04.03.2019, 19:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Sabine Roese
Kursort VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V1.03
Dokumente zum Kurs Zu diesem Kurs sind keine Dokumente vorhanden
Hier ein paar Interessante Studien zur Wirkungsweise:

Singer (1999) und Beck (2008) konnten zeigen, dass einzelne Gehirnzellen in viele unterschiedliche Leistungen eingebunden werden können. Neuartige Bewegungsaufgaben die die Einbindung bisher nicht miteinander aktivierter Neuronenpopulationen erfordern, erhöhen die Wahrscheinlichkeit neuronaler Lernvorgänge.
Schon 1998 konnte Prof. Dr. Oswald von der Universität Erlangen im Rahmen der SimA Studie (Selbständig im höheren Lebensalter) nachweisen, dass nur Teilnehmer eines gemischten Gedächtnis- und Psychomotoriktrainings sowohl ihren Gesundheitsstatus als auch ihren kognitiven Status deutlich steigern und die dementielle Symptomatik auf Dauer verbessern konnten. Er postuliert: „Eine Kombination aus Gedächtnis- und Bewegungstraining wirkt dem Hirnalterungsprozess entgegen, verbessert die Gedächtnisleistungen, fördert die Selbstständigkeit, und verbessert und verzögert leichte dementielle Symptome.“ (Oswald, 2007)
Inzwischen haben diverse Institutionen die Wirkungen von Life Kinetik überprüft. So untersuchte die Universität der Bundeswehr in München Neubiberg unter der Leitung von Prof. Dr. Günther Penka mit Hilfe standardisierter Messverfahren (TDS-System und Posturomed) Effekte des Life Kinetik Trainings auf die Gleichgewichtsfähigkeit und die Auge-Hand- und Auge-Bein-Koordination bei 30 Probanden, überwiegend Sportstudenten (Penka, 2009).
Dabei konnte nachgewiesen werden, dass sich die Probanden signifikant im Standgleichgewicht verbessert haben (die gemessenen Werte des Posturomeds stiegen im Schnitt um 145% an). Die Verarbeitungsgeschwindigkeit bei den Aufgaben für die Auge-Hand- und Auge-Bein-Koordination nahm zwischen 8,38% und 11,32% zu, wobei die Verbesserung umso deutlicher ausfiel, je komplexer die Aufgabe war.
Das ZI (Central Institute of Mental Health) in Mannheim konnte 2014 mit Hilfe von MRT-Aufnahmen (Magnetresonanztomographien) unter der Leitung von Prof. Dr. Gabriele Ende eindeutig nachweisen, dass Life Kinetik die Konnektivität in diversen Bereichen des Gehirns verbessert. Diese Studie wurde 2016 veröffentlicht (Demirakca T, Cardinale V, Dehn S, Ruf M, Ende G. (2016): The exercising brain: changes in functional connectivity induced by an integrated multimodal cognitive and whole-body coordination training. In Neural Plast. 2016:8240894 Volltext frei) Von 32 gesunden Erwachsenen absolvierten 21 in 13 Wochen mindestens 11 Trainings mit 60 Minuten Dauer. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass die Verbindung zwischen Hirnregionen, verantwortlich für die Verarbeitung visueller Information und den Re-gionen, die Bewegungen vorbereiten und ausführen, gestärkt wurde (Abb. c). Auch die Konnektivität zwi-schen dem frontalen Augenfeld und dem visuellen Kortex hat sich verbessert (Abb. f, violett). Zusätzlich verstärkte sich auch die Verbindung zwischen den Hirnregionen, die für die auditive Wahrnehmung ver-antwortlich sind und den Bereichen, die für die Motor-koordination zuständig sind (Abb. d und e). Außerdem konnte eine Zunahme der Verbindung zwischen den Arealen, die bei den kognitiven Aspekten der Planung, Ausführung und Kontrolle von Bewegungen eine Rolle spielen und Bereichen, die an Vorgängen des Arbeits-gedächtnisses und der Fehlerbearbeitung beteiligt sind, beobachtet werden (Abb. b und f). Es zeigte sich auch, dass das Life Kinetik Training in Bereichen, die für die visuo-motorische Koordination verantwortlich sind, zu einer deutlichen Zunahme der Konnektivität führt (Abb. a, rot und cyan). Das bedeutet, dass dadurch plastische Veränderungen in motorischen Arealen zu verzeichnen sind.

Plätze frei





Datum
04.03.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V1.03


Gemeinnützige Bildungs- und Kulturgesellschaft Hansestadt und Landkreis Lüneburg mbH

Volkshochschule REGION Lüneburg

Haagestr. 4 | 21335 Lüneburg
+49 4131 1566-0
+49 4131 1566-150
vhsinfo@vhs.lueneburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 08.00 - 13.00 Uhr
Montag - Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
Samstag 08.00 - 10.00 Uhr