Gesellschaft und Politik

DIE MACHT DER GEFÜHLE. DEUTSCHLAND 19/19

Ausstellung vom 17.06.2019 – 20.08.2019

Unsere Politik wird, so scheint es, zunehmend von Gefühlen bestimmt. Wir leben in Zeiten der Daueraufgeregtheit.Fakten werden durch gefühlte Wahrheiten infrage gestellt. Radikale aller Couleur finden mit einfachen Antworten auf komplexe Fragen immer mehr Zuspruch. Hier setzt die Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19“ an, indem sie einen emotionsgeschichtlichen Blick auf die vergangenen 100 Jahre wirft. Die gemeinsam von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegebene Schau wurde von den Historikerinnen Ute und Bettina Frevert erarbeitet. Sie nimmt heutige Erscheinungsformen von 20 Emotionen zum Ausgangspunkt, um Kontinuitäten und Brüche in den Gefühlswelten zu verdeutlichen, die die vergangenen 100 Jahre prägten und deren Intensität heute Politik und Gesellschaft herausfordert. Anlass dieser Ausstellung sind die zahlreichen Jahrestage, die 2019 dazu anregen, sich mit der Geschichte von Demokratie und Diktatur in Deutschland auseinanderzusetzen: 100 Jahre Volkshochschule, 100 Jahre Gründung der Weimarer Republik, 90 Jahre Weltwirtschaftskrise, 80 Jahre deutscher Überfall auf Polen und Beginn des Zweiten Weltkriegs, 75 Jahre 20. Juli und Landung der Alliierten in der Normandie, 70 Jahre doppelte deutsche Staatsgründung, der Regierungswechsel in Bonn vor 50 Jahren, 30 Jahre Friedliche Revolution und 15 Jahre EU-Osterweiterung.

zur Webseite der Ausstellung

Begleitfilme

AUSBLICK - Arbeitsgemeinschaft der VHS REGION Lüneburg


Kursnummer 191-14110
Beginn Mo., Montags von 09:00 bis 12:00 Uhr. fortlaufend., 09:00 - 12:00 Uhr
Kursgebühr Um Anmeldung wird gebeten
Dauer 29 Termine
Kursleitung Dr. Brigitte Hempel

Peter Wilke
Kursort VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Dokumente zum Kurs Zu diesem Kurs sind keine Dokumente vorhanden
Die Lüneburger Bürgerinnen und Bürger haben eine Zeitschrift, in der sich Jung und Alt zu Wort melden können. In diesem Kurs werden jährlich vier Ausgaben der seit 1991 erscheinenden Zeitschrift fertiggestellt. Bis auf den Druck erstellt die Redaktion die Zeitschrift selbst: Themen, Geschichten, Recherchen, Buchbesprechungen, Fotos, Anzeigen und Layout. Menschen aller Altersgruppen erzählen Geschichten zu bestimmten Themen und melden sich darüber hinaus zu Alltagsproblemen zu Wort. Interessierte können der Redaktion ihre persönlichen Beiträge einreichen oder montags in der Redaktionssitzung vorstellen.

Anmeldung möglich





Datum
07.01.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
14.01.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
21.01.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
28.01.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
04.02.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
11.02.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
18.02.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
25.02.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
04.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08
Datum
11.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:00 Uhr
Ort
VHS, Haagestraße 4, 21335 Lüneburg, Raum V3.08

Seite 1 von 3

Gemeinnützige Bildungs- und Kulturgesellschaft Hansestadt und Landkreis Lüneburg mbH

Volkshochschule REGION Lüneburg

Haagestraße 4 | 21335 Lüneburg
04131 1566-0
04131 1566-150
vhsinfo@vhs.lueneburg.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 08:00 - 13:00 Uhr
Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag 08:00 - 10:00 Uhr

Die Volkshochschule REGION Lüneburg ist zertifizierte Bildungseinrichtung.

Logo AEWBLogo AZAVFrühkindliche Bildung